01. September 2014

CDU-Landesvorstand ebnet Weg für Gespräche mit SPD und Grünen

Dresden (dpa) - Der Landesvorstand der sächsischen CDU hat den Weg für die Aufnahme erster Sondierungen zur Regierungsbildung freigemacht. Einen Tag nach der Landtagswahl sprach sich das Gremium nach einer Ergebnisanalyse am Abend für Gespräche mit SPD und Grünen aus. Damit kann Sachsens Ministerpräsident und CDU-Landeschef Stanislaw Tillich entsprechende Einladungen an die Parteivorsitzenden aussprechen. Die erwarteten Gespräche dürften an diesem Dienstag auch Thema bei den Sitzungen der Landtagsfraktionen sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil