07. Juni 2012

CDU-Politiker wollen noch Änderungen beim Betreuungsgeld

Passau (dpa) - Das Betreuungsgeld bleibt auch in der Union weiter umstritten. Einige CDU-Politiker fordern Änderungen. Kein Gesetz verlasse den Bundestag so, wie es hineingegangen sei - das müsse auch beim Betreuungsgeld so sein, sagte der CDU-Familienpolitiker Thomas Jarzombek der «Passauer Neuen Presse». Er forderte, allen Eltern von Kleinkindern im Alter von zwei und drei Jahren Betreuungsgeld zu zahlen - unabhängig davon, ob sie Vollzeit, Teilzeit oder gar nicht arbeiteten und unabhängig davon, wie die Kinder betreut würden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil