13. Mai 2013

CDU-Vize Laschet für höheren Zuzug von Fachkräften

Berlin (dpa) - Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet verlangt deutliche Änderungen in der Einwanderungspolitik. Deutschland brauche mehr Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften, sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Dabei gehe es ihm vor allem um Menschen aus Nicht-EU-Staaten. Deutschland dürfe nicht mehr signalisieren, dass man eigentlich keine Zuwanderer wolle. Die Bundesrepublik müsse deshalb ihre «kollektive Körpersprache ändern». Er könne sich vorstellen, dass die Forderung auch ins Wahlprogramm der Union für die Bundestagswahl einfließt.

Berlin (dpa) - Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet
verlangt deutliche Änderungen in der Einwanderungspolitik. Deutschland brauche mehr Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften, sagte er der «Süddeutschen Zeitung». Dabei gehe es ihm vor allem um Menschen aus Nicht-EU-Staaten. Deutschland dürfe nicht mehr signalisieren, dass man eigentlich keine Zuwanderer wolle. Die Bundesrepublik müsse deshalb ihre «kollektive Körpersprache ändern». Er könne sich vorstellen, dass die Forderung auch ins Wahlprogramm der Union für die Bundestagswahl einfließt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil