04. März 2013

CDU will vorerst keine Steuer-Gleichstellung der Homo-Ehe

Berlin (dpa) - Die CDU will vorerst keine steuerliche Gleichstellung homosexueller Lebenspartner mit der Ehe. Das jüngste Bundesverfassungsgerichtsurteil zum Adoptionsrechts werde umgesetzt, sagte Generalsekretär Hermann Gröhe nach einer Sitzung des CDU-Präsidiums in Berlin. Die CDU wolle aber nicht in Erwartung weiterer Rechtsprechung möglichem Handlungsbedarf vorgreifen. Der entsprechende Parteitagsbeschluss gelte nach wie vor, bekräftigen die CDU-Mitglieder. Thema der CDU sei eine stärkere Familienförderung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil