21. Juli 2013

CNN: Mindestens 41 Tote bei Anschlagsserie in Bagdad

Washington (dpa) - Bei einer Serie von Bombenanschlägen sind in der irakischen Hauptstadt nach CNN-Berichten gestern mindestens 41 Menschen getötet worden. 165 weitere seien verletzt worden. Nach Sonnenuntergang explodierten demnach binnen zwei Stunden in vorwiegend von Schiiten bewohnten Stadtteilen Bagdads elf Autobomben und sechs am Straßenrand versteckte Sprengsätze. Im Irak tobt ein heftiger Machtkampf zwischen Anhängern des sunnitischen und schiitischen Islams. Fast täglich gibt es Anschläge. Nach UN-Angaben waren die vergangenen vier Monate die blutigsten seit fünf Jahren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil