16. Oktober 2012

CSU-Mann Söder offen für Abschaffung der Praxisgebühr

Berlin (dpa) - Im Koalitionsstreit um die Abschaffung der Praxisgebühr schwindet der Widerstand in der Union. Mit Bayerns Finanzminister Markus Söder zeigte sich nun auch ein CSU-Politiker offen für ein Ende der Gebühr. Es gebe Milliardenüberschüsse im Gesundheitsfonds. Es sei also denkbar, die Praxisgebühr abzuschaffen, sagte Söder der «Frankfurter Rundschau». Die FDP fordert die Abschaffung der Praxisgebühr. Die Union war immer dagegen. Am Freitag hatte Kanzlerin Angela Merkel angesichts der neuen Rekordreserven der gesetzlichen Krankenversicherung die Gebühr offen infrage gestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil