11. August 2013

CSU: PKW-Maut für Ausländer Bedingung für Regierungsbeteiligung

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer macht die Einführung einer PKW-Maut für ausländische Autofahrer zur Bedingung für eine Beteiligung an der nächsten Bundesregierung. Seehofer sagte der «Bild am Sonntag»: Er unterschreibe nach der Bundestagswahl keinen Koalitionsvertrag, in dem die Einführung dieser Maut nicht drin stehe. Ein modernes Land brauche eine moderne Infrastruktur. Dafür sei die PKW-Maut als Einnahmequelle nötig. Kein Mensch verstehe, dass Deutsche in fast jedem Nachbarland Maut zahlen müssten, deren Bürger in Deutschland aber nicht, sagte Seehofer.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil