07. Juni 2012

Cameron warnt vor zuviel Bürokratie in der EU

Berlin (dpa) - Großbritanniens Premier David Cameron hat vor zuviel Bürokratie in einer weiter zusammenwachsenden Europäischen Union gewarnt. Die europäische Identität solle «auf praktische, vernünftige Art» von den Menschen aufgebaut werden, sagte Cameron bei einer Diskussionsveranstaltung gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg und mehr als 100 Studenten in Berlin. Merkel hatte für den EU-Gipfel am 28./29. Juni einen Arbeitsplan für eine politische Union angekündigt. Schritt für Schritt müssten Kompetenzen an Europa abgegeben und Brüssel Kontrollmöglichkeiten eingeräumt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil