09. Dezember 2012

Chávez: Muss zu neuer Krebs-Operation an

Caracas (dpa) - Venezuelas Staatschef Hugo Chávez muss sich einer neuen Krebs-Operation unterziehen. Er erklärte, dass bei einer Untersuchung weitere bösartige Zellen entdeckt worden seien. In Kürze wolle er nach Kuba fliegen. Eine neue Operation sei «unumgänglich». Chávez hatte die Präsidentenwahl am 7. Oktober gewonnen und will am 10. Januar 2013 die bis 2019 dauernde neue Amtszeit antreten. Er war im Vorjahr in Kuba operiert worden und hatte sich danach einer langwierigen Chemotherapie unterzogen. Noch vor den Wahlen hatte er sich für «vollkommen geheilt» erklärt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil