17. Juli 2012

Chaos verhindert Urteil im ägyptischen Verfassungsstreit

Kairo (dpa) - Die ägyptische Justiz hat es nicht geschafft, den Machtkampf zwischen Präsident Mursi und den Militärs zu beenden. Das Oberste Verfassungsgericht verschob die für heute geplante Urteilsverkündung in dem Verfahren um die Verfassungskommission. Anwälte und Demonstranten hatten die Richter lautstark beschimpft. Ein Anhänger von Mursi stand vor dem Gerichtsgebäude mit einem Transparent, auf dem stand: «Das Volk fordert die Hinrichtung von (Richter) Al-Sind.» Das Gericht soll entscheiden, ob die Ernennung der 100 Mitglieder der Verfassungskommission rechtmäßig war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil