29. Juni 2012

Chaotische Zustände in Wolfsburg nach EM-Aus für Deutschland

Wolfsburg (dpa) - Nach Italiens Sieg im Halbfinale der Fußball-EM gegen Deutschland hat die Polizei in Wolfsburg nur mit Mühe Randale zwischen Fans beider Länder verhindert. Ein Polizeisprecher sprach von chaotischen Zuständen. Deutsche Fans griffen italienische an und versuchten unter anderem, einen Autokorso von rund 750 Italienern zu stoppen. Es gab mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung. Statistisch gesehen leben in Wolfsburg deutschlandweit die meisten Italiener - nämlich 415 je 10 000 Einwohner.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil