24. Oktober 2012

Charité-Gynäkologe in Klinik überfallen und schwer verletzt

Berlin (dpa) - Ein Klinikchef für Gynäkologie an der Berliner Charité ist in seinem Büro überfallen und schwer verletzt worden. Ob es einen Zusammenhang mit dem Todesfall eines Neugeborenen nach einer Darmkeim-Infektion sowie weiteren Erkrankungen an der Charité gibt, werde geprüft, teilte die Polizei mit. Zwei Männer drangen demnach in das Zimmer des Arztes ein und attackierten ihn mit Stöcken. Dabei erlitt der Klinikdirektor schwere Verletzungen, auch Knochenbrüche und Platzwunden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil