16. Oktober 2012

Chemieunfall: Feuerwehr strebt Ende des Katastrophenalarms an

Bad Fallingbostel (dpa) - Nach dem Chemieunfall beim Lebensmittelkonzern Kraft im niedersächsischen Bad Fallingbostel soll der Katastrophenalarm wohl in Kürze aufgehoben werden. Man sei zuversichtlich, innerhalb der nächsten Stunden sichere Zustände zu erreichen, sagte Kreisbrandmeister Uwe Quante. Mitarbeiter hatten gestern versehentlich tausende Liter Salpetersäure in einen Tank gefüllt. Es bestand die Gefahr, dass der Behälter birst. Eine giftige Wolke war aufgestiegen. 1800 Anwohner wurden in Sicherheit gebracht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil