04. Mai 2012

Chen Guangcheng sucht Hilfe: «Ich bin in ernster Gefahr»

Peking (dpa) - Der chinesische Bürgerrechtler Chen Guangcheng ist äußerst besorgt um seine Sicherheit. «Ich bin in ernster Gefahr», sagte der blinde Dissident in einem Telefoninterview der Nachrichtenagentur dpa. Seit er die US-Botschaft in Peking vor zwei Tagen verlassen habe, versuchten amerikanische Diplomaten vergeblich, persönlich mit ihm in Kontakt zu treten. Zuvor hatte der Bürgerrechtler bei einer US-Kongressanhörung seinen Wunsch bekräftigt, in die USA reisen zu wollen. Der 40-Jährige wurde aus einem Krankenhaus in Peking telefonisch in die Sitzung einbezogen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil