22. September 2013

Chinas Spitzenpolitiker Bo Xilai zu lebenslanger Haft verurteilt

Peking (dpa) - Der gestürzte chinesische Spitzenpolitiker Bo Xilai ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Vier Wochen nach dem Korruptionsprozess gegen ihn verkündete das Volksgericht in der ostchinesischen Stadt Jinan am Sonntag den Schuldspruch wegen Bestechlichkeit, Unterschlagung und Amtsmissbrauchs. Das Urteil fiel höher aus als allgemein erwartet. Der 64-Jährige hatte die Vorwürfe bestritten. Auslöser der Affäre waren Enthüllungen eines engen Vertrauten und Polizeichefs über den Mord seiner Frau Gu Kailai an dem befreundeten britischen Geschäftsmann Neil Heywood.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil