24. Mai 2012

Chinesisches Paar soll Unfallopfer lebendig begraben haben

Peking (dpa) - Ein junges Paar in China soll eine Frau nach einem Autounfall lebendig begraben haben. Die beiden 25 Jahre alten Verdächtigen sollen auf diese grausame Weise versucht haben, einen Unfall unter Alkoholeinfluss zu vertuschen. Es sei sicher, dass die Frau noch nicht tot war, als sie begraben wurde, sagte ein Polizeibeamter der Zeitung «China Daily». Gerichtsmediziner hätten in ihrer Lunge Erdpartikel gefunden. Das weise daraufhin, dass sie noch geatmet habe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil