09. September 2012

Clinton skeptisch über Syrien-Einigung mit Russland

Wladiwostok (dpa) - Eine Einigung zwischen Russland und den USA auf eine Lösung des blutigen Syrienkonflikts ist nach Ansicht von US-Außenministerin Hillary Clinton in weiter Ferne. In Gesprächen mit Kremlchef Wladimir Putin sowie ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow habe es nur «begrenzte Fortschritte» gegeben, sagte Clinton nach einem Treffen des Asien-Pazifik-Forums in der russischen Stadt Wladiwostok. Sie werde aber die Gespräche mit Lawrow fortsetzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil