01. Mai 2012

Coffeeshopverbot für Ausländer in den Niederlanden in Kraft

Maastricht (dpa) - Aus für den Haschischtourismus in den Niederlanden: Heute trat in den Grenzprovinzen Zeeland, Nord-Brabant und Limburg ein umstrittenes Gesetz in Kraft, das Ausländern den Zutritt zu den beliebten Coffeeshops untersagt. Betroffen sind vor allem Deutsche, Franzosen und Belgier, die bislang über die Grenze fuhren, um in den Cafés einen Joint zu rauchen. Lokale Medien berichteten, dass in Maastricht die Polizei mehrere Coffeeshops kontrollierte, um die Einhaltung der Vorschrift zu überprüfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil