24. Mai 2016

Cosby muss wegen Sex-Vorwürfen erstmals öffentlich vor Gericht

Norristown (dpa) - Der US-Schauspieler Bill Cosby muss heute erstmals wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs öffentlich vor Gericht erscheinen. Er ist zu einer vorbereitenden Anhörung an einem Gericht in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania geladen. Cosby soll einer früheren Universitätsangestellten 2004 Tabletten verabreicht und sie dann in seinem Haus sexuell belästigt haben. Mehr als 50 Frauen werfen dem Schauspieler sexuellen Missbrauch vor. Der 78-Jährige weist die Vorwürfe bislang zurück.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil