19. August 2017

DFB und DFL zufrieden mit Premiere des Videoassistenten

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund und die Deutsche Fußball Liga haben den ersten Einsatz des Videoassistenten in der Bundesliga positiv bewertet. Die Kommunikation zwischen Schiedsrichter und Videoassistent sei einwandfrei verlaufen, sagte Hellmut Krug, DFB-Schiedsrichter-Manager und Projektleiter Videoassistent. Er verhinderte beim 3:1 des FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen eine Fehlentscheidung. Leverkusens Charles Aranguiz hatte Bayern-Stürmer Robert Lewandowski im Strafraum gehalten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil