24. Oktober 2012

DGB-Appell an Koalition: Renten-Entscheidung verschieben

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund appelliert an die Koalitionsfraktionen, die Entscheidung über die Absenkung des Rentenbeitragssatzes von 19,6 auf 18,9 Prozent zu verschieben. Der Gesetzentwurf soll nach dem Willen von Union und FDP morgen verabschiedet werden. Die Forderung nach einer Verschiebung der Abstimmung begründet der DGB mit der Sorge, dass der Rentenkasse mit der Absenkung «massiver Schaden» zugefügt würde. Als Kompromiss schlägt die Gewerkschafterin die Absenkung des Rentenbeitrags auf lediglich 19,3 Prozent vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil