13. Oktober 2017

DIHK befürchtet Rückschlag für das Iran-Geschäft

Berlin (dpa) – Die deutsche Wirtschaft befürchtet einen massiven Rückschlag für das Iran-Geschäft bei einem Ausscheren der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran. Eine Rückkehr zu den ausgesetzten US-Sanktionen gegen den Iran wäre «ein Schlag ins Kontor der sich wieder deutlich belebenden Handelsbeziehungen», sagte der Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, Volker Treier. US-Präsident Donald Trump will heute seine Iran-Strategie vorstellen. Er hat das Atomabkommen immer wieder in Frage gestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil