13. November 2014

DIHK fordert Aktionsplan für mehr Wachstum von Bundesregierung

Berlin (dpa) - Angesicht der eingetrübten Konjunkturaussichten fordert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag von der Bundesregierung einen Aktionsplan für mehr Wachstum. Es werde Zeit für ein umfassendes Aufbruchssignal, den Investitionsstau in Deutschland zu lösen, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der «Welt». Die fünf Wirtschaftsweisen hatten gestern ihre Konjunkturprognose für Deutschland für 2014 deutlich von 1,9 auf 1,2 Prozent gesenkt. Für 2015 erwarten die Ökonomen nur noch ein Wirtschaftswachstum von 1,0 Prozent.

Berlin (dpa) - Angesicht der eingetrübten Konjunkturaussichten fordert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag von der Bundesregierung einen Aktionsplan für mehr Wachstum. Es werde Zeit für ein umfassendes Aufbruchssignal, den Investitionsstau in Deutschland zu lösen, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer der
«Welt». Die fünf Wirtschaftsweisen hatten gestern ihre Konjunkturprognose für Deutschland für 2014 deutlich von 1,9 auf 1,2 Prozent gesenkt. Für 2015 erwarten die Ökonomen nur noch ein Wirtschaftswachstum von 1,0 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil