14. April 2014

DIHK sieht bessere Wachstumsaussichten für Eurozone

Berlin (dpa) - Der Deutsche Industrie und Handelskammertag ist für die Eurozone zuversichtlich. Er korrigiert seine Wachstumsprognose für dieses Jahr von 1,0 auf 1,3 Prozent nach oben. Grund sei die sich aufhellende Wirtschaftslage und die damit verbundene Investitionsbereitschaft deutscher Unternehmen im Ausland. Die Euro-Zone habe die Rezession hinter sich gelassen, Investitionen und Beschäftigung beleben sich allmählich wieder. Das sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben dem «Handelsblatt».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil