18. August 2013

DIHK will Lehrstellen mit Studienabbrechern besetzen

München (dpa) - Industrie und Handel wollen offene Lehrstellen verstärkt mit Studienabbrechern besetzen. Sie suchten händeringend nach Fachkräften, dürften kein Potenzial verschenken. Das sagte der DIHK-Präsident, Eric Schweitzer, dem Magazin «Focus». Teile des Studiums könnten anerkannt werden, so dass die von den Hochschulen kommenden Azubis eine Lehre in 1,5 Jahren absolvieren könnten. Jedes Jahr brechen demnach rund 100 000 junge Menschen ihr Studium ab. Bei den Ingenieuren schaffe nur jeder zweite einen Abschluss, dabei werden gerade in technischen Berufen Lehrlinge gesucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil