16. Juli 2012

DIW-Expertin rechnet mit leichten Preisanstieg bei Strom

Ulm (dpa) - Beim Strom dürfte es 2013 leichte Preissteigerungen geben, aber keine Preisexplosion. Das erwartet die Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Claudia Kemfert. Die Entwicklung hänge von vielen Faktoren ab, und einige seien unsicher, sagte sie der «Südwest Presse». Besonders schwer sei die Berechnung der Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien. Die Energiewende sorgt nach Kemferts Einschätzung aber nicht nur für Preissteigerungen. Entlastung bringe der Handel an der Strombörse.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil