06. September 2012

Datenschutz muss laut Schaar reformiert werden

Berlin (dpa) - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat sich für eine Reform des Datenschutzes in Deutschland ausgesprochen. Er sagte der dpa, auf Bundes- und Landesebene gelinge es nicht immer, zu einheitlichen Positionen zu kommen. Um das zu vermeiden, arbeiteten die Datenschutzbeauftragten an besserer Koordination, sagte Schaar. Denkbar seien neben einer Zusammenlegung von Beratungsgremien der Bundes- und Landesbehörden auch Wege zu einer verbindlichen Entscheidungsfindung - etwa per Mehrheitsentscheid.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil