15. Januar 2013

Dauerfrost und Schnee bis nächste Woche

Offenbach (dpa) - Der Winter bleibt bis mindestens nächste Woche. In Deutschland herrscht Dauerfrost, es schneit immer wieder, und der Schnee bleibt auch liegen.

Winterwetter auf dem Brocken
Das herrliche Winterwetter mit guter Fernsicht lockte zahlreiche Besucher auf den höchsten Harzgipfel. Foto: Matthias Bein
dpa

Auch tagsüber herrscht Frost. Höchstens am Oberrhein könne die Temperatur auch mal knapp über die 0-Grad-Marke steigen, sagte Stefan Bach vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag.

Nachts zeigt das Thermometer zwischen minus drei und minus neun Grad - über Schnee und bei klarem Himmel auch unter minus zehn Grad. Dabei herrscht ein West-Ost-Gefälle: «Je weiter man in Richtung Oder kommt, desto kälter wird es», sagte Bach.

Am Mittwoch und Donnerstag schneit es vor allem in der Südhälfte und in der Mitte Deutschlands, im Westen zeigt sich auch die Sonne. Frühestens Anfang nächster Woche könnte sich nach den Berechnungen der Meteorologen im Südwesten mildere Luft durchsetzen. Im Rest Deutschlands soll es aber kalt bleiben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil