26. Juli 2017

Dauerregen lässt Pegel steigen

Hildesheim (dpa) - Nach starken Regenfällen kämpft die Feuerwehr in Niedersachsen und Thüringen weiter gegen drohende Überschwemmungen. Bisher halten die Dämme. Aber man sei auf alles vorbereitet, auch auf eine Evakuierung, heißt es von der Feuerwehr in Hildesheim. Sollte ein bedrohtes Wohngebiet geräumt werden, wären 1100 Menschen betroffen. Eine Notunterkunft steht bereit. Die Feuerwehr war in der Nacht mit rund 200 Kräften im Einsatz. In Thüringen rückten die Rettungskräfte am Morgen zu keinen größeren wetterbedingten Einsätzen mehr aus. Die Pegelstände steigen hier nur noch langsam.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil