06. Juni 2012

Dax wegen Hoffnung für spanische Banken im Plus

Frankfurt/Main (dpa) - Dank positiver Meldungen zu Spaniens Banken sowie guter Vorgaben aus Übersee hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch zum Handelsstart zugelegt. Der Dax stieg nach fünf Verlusttagen in Folge im frühen Handel um 1,00 Prozent auf 6029 Punkte.

Der MDax kletterte um 1,31 Prozent auf 9861 Zähler, und der TecDax rückte 1,55 Prozent auf 727 Punkte vor.

Der Markt reagiert mit Erleichterung darauf, dass die Probleme Spaniens anscheinend angepackt werden. Einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» zufolge wird auf europäischer Ebene darüber verhandelt, ob Geld aus dem Euro-Schutzschirm direkt an den spanischen Bankenrettungsfonds Frob gezahlt werden kann. Dem gegenüber stehen allerdings Aussagen des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Seiner Ansicht nach muss Spanien unter den Euro-Rettungsschirm schlüpfen.

Stützend wirkte auch die Medienmeldung, wonach die verstaatlichte spanische Bank Bankia weniger Hilfen benötigt, als die gegenwärtig im Raum stehenden 19 Milliarden Euro. Daneben dürften auch die guten Vorgaben aus den USA die Märkte stützen. Im Fokus der Anleger steht zudem der Zinsentscheid der EZB am frühen Mittwochnachmittag. Der Markt hoffe auf Hinweise, ob und wann die Währungshüter die Geldpolitik lockern werden, sagte ein Experte.

Besonderes Interesse gilt den Bankenwerten, nachdem die Ratingagentur Moody's die Kreditwürdigkeit einiger deutscher und österreichischer Banken gesenkt hatte. Für die Commerzbank senkte Moody's das Rating wegen der europäischen Schuldenkrise um eine Stufe auf «A3». Eine Neubewertung der Deutschen Bank sei ebenfalls im Gange, aber noch nicht abgeschlossen. Ungeachtet dessen verteuerten sich die Aktien der Commerzbank um 0,46 Prozent und die Titel der Deutschen Bank um 0,93 Prozent.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil