18. Januar 2016

De Maizière fordert mehr Respekt im Umgang miteinander

Mülheim/Ruhr (dpa) – Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat mehr Respekt im gesellschaftlichen Umgang miteinander gefordert. Es sei Ruppigkeit in Deutschland eingekehrt, sagte er beim Jahresempfang des katholischen Ruhrbistums in Mülheim an der Ruhr. Das sei schlecht für den Zusammenhalt der Gesellschaft. Notwendig seien Respekt, Höflichkeit, Dankbarkeit. De Maizière kritisierte, dass Politiker zum Beispiel als «Hochverräter» und «Deutschlandabschaffer» bezeichnet werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil