05. September 2014

De Maizière hofft auf Einigung im Asylstreit mit Grünen

Weimar (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hofft im Streit um sichere Herkunftsstaaten auf eine baldige Einigung mit den Bundesländern mit grüner Regierungsbeteiligung. Bund, Länder und Kommunen stünden vor gewaltigen Herausforderungen durch die hohe Zahl von Asylbewerbern, sagte de Maizière nach einer Konferenz der Unions-Innenminister in Weimar. Deutschland müsse anständig, human, aber auch entschlossen sein, Menschen wieder zurückzuführen. In den Balkanländern Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina gebe es keine politische Verfolgung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil