12. März 2014

De Maizière nimmt Ziercke in Edathy-Affäre in Schutz

Berlin (dpa) – Innenminister Thomas de Maizière gibt BKA-Chef Jörg Ziercke in der Edathy-Affäre Rückendeckung. Ziercke genieße sein uneingeschränktes Vertrauen, sagte de Maizière der dpa. Ziercke hatte zuvor erneut im Innenausschuss des Bundestags zu der Affäre Auskunft gegeben. Ziercke und das BKA waren in dem Fall unter anderem in die Kritik geraten, weil die Behörde Edathys Namen zunächst nicht auf der Kundenliste eines kanadischen Anbieters von Kinderporno-Material erkannt hatte - wohl aber den eines BKA-Beamten.

Berlin (dpa) – Innenminister Thomas de Maizière gibt BKA-Chef Jörg Ziercke in der Edathy-Affäre Rückendeckung. Ziercke genieße sein uneingeschränktes Vertrauen, sagte de Maizière der dpa. Ziercke hatte zuvor erneut im Innenausschuss des Bundestags zu der Affäre Auskunft gegeben. Ziercke und das BKA waren in dem Fall unter anderem in die Kritik geraten, weil die Behörde Edathys Namen zunächst nicht auf der Kundenliste eines kanadischen Anbieters von Kinderporno-Material erkannt hatte - wohl aber den eines BKA-Beamten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil