01. Februar 2016

De Maizière will Afghanen heimschicken - Anschlag bei Kabul-Besuch

Kabul (dpa) – Innenminister Thomas de Maizière will abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan verstärkt in ihre Heimat zurückschicken und stellt ihnen dort eine finanzielle Starthilfe in Aussicht. Bei einem Besuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul appellierte der Minister an die Bevölkerung, nicht auf von Schleppern verbreitete Gerüchte hereinzufallen. Nach seinem Willen sollen abgelehnte Schutzsuchende aus Afghanistan möglichst freiwillig in sichere Regionen des Landes zurückkehren. Der Besuch de Maizières wurde von einem Selbstmordanschlag in Kabul überschattet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil