26. Mai 2012

De Maizière will mehr Süddeutsche beim Militär

Berlin (dpa) - Angesichts drohender Personalengpässe bei der Bundeswehr hat Verteidigungsminister Thomas de Maizière die mangelnde Wehrbereitschaft in süddeutschen Bundesländern kritisiert. Kriterium dürfe nicht sein, dass die Menschen keine andere Arbeit fänden, sagte der CDU-Politiker der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Der Minister trat dem Eindruck entgegen, die Bundeswehr könne in den ostdeutschen Bundesländern wegen der hohen Arbeitslosigkeit besonders viele Zeit- oder Berufssoldaten rekrutieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil