08. September 2012

De Mazière will Kurs der Bundeswehrreform nicht ändern

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière hat sich trotz der massiven Unzufriedenheit in der Truppe gegen Änderungen an der Bundeswehr-Reform ausgesprochen. Jetzt den Kurs zu wechseln sei sicher falsch, sagte der CDU-Politiker dem Sender MDR 1 Radio Sachsen. Er setzt auf das Vermitteln von Sicherheit: Die Soldaten und zivilen Mitarbeiter müssten schnell wissen: Wo ist demnächst mein Arbeitsplatz, gibt es einen Arbeitsplatz für mich? De Maizière reagierte damit auf zwei Befragungen in der Bundeswehr, die deutliche Unzufriedenheit mit dem Verlauf der Reform ergeben hatten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil