23. Oktober 2013

Debatte um Steuererhöhungen vor erster Koalitionsrunde

Berlin (dpa) - Schon vor der ersten Koalitionsrunde zwischen Union und SPD gibt es Hickhack. Die Union wies Forderungen nach höheren Steuern zurück. Man müsse mit den stets steigenden Einnahmen des Staates auch mal auskommen, sagte Unionsfraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer dem rbb-Inforadio. Die SPD hält an höheren Steuersätzen fest. Sie wisse immer noch nicht, wie man ohne Steuererhöhungen alles finanzieren soll, sagte SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles in der ARD. Heute trifft sich erstmals die große Verhandlungsrunde von Union und SPD.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil