13. Juli 2013

Defekt an Weiche soll Zugunglück verursacht haben

Paris (dpa) - Die Ursache für das schwere Zugunglück südlich von Paris scheint geklärt: Ein defektes Verbindungsteil an einer Weiche soll den Unfall mit mindestens sechs Toten ausgelöst haben. Das Stahlelement, das eigentlich zwei Schienenteile zusammenhalten sollte, habe sich aus noch ungeklärter Ursache gelöst, erklärte ein Bahnverantwortlicher auf einer Pressekonferenz. Deswegen konnte der Zug nicht seinen regulären Weg fahren. Nun sollen schnellstmöglich alle vergleichbaren Verbindungsteile im französischen Schienennetz überprüft werden, es sollen rund 5000 sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil