13. Mai 2012

Demokratische Linke: Gerüchte über Regierungsbildung unmoralisch

Athen (dpa) - Die kleine griechische Partei Demokratische Linke hat Berichte dementiert, wonach sie mit den Konservativen und Sozialisten eine Regierungsbildung vereinbart habe. Das seien unmoralische Gerüchte, sagte eine Mitarbeiterin der Partei der Nachrichtenagentur dpa. Nach der Wahl am 6. Mai hatte diese Partei die Bildung einer Regierung der Konservativen, der Sozialisten und des Bündnisses der Radikalen Linken gefordert, die breite Mehrheit im Parlament und auch in der Bevölkerung haben würde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil