28. September 2013

Demonstrationen bei Rückkehr von Ruhani in den Iran

Teheran (dpa) - Irans neuer Präsident Hassan Ruhani spaltet mit seinem moderaten Kurs gegenüber dem Westen die Menschen im eigenen Land. Bei seiner Rückkehr von der UN-Vollversammlung in New York wurde der als gemäßigt geltende Politiker auf dem Flughafen von Teheran von Anhängern wie Gegnern begrüßt. Es kam zwischenzeitlich zu Tumulten zwischen beiden Gruppen, so dass die Polizei einschreiten musste. Ruhani hatte mit US-Präsident Barack Obama telefoniert und mit ihm über das umstrittene iranische Atomprogramm gesprochen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil