09. Mai 2012

Deserteure verletzen neben UN-Konvoi sechs syrische Soldaten

Damaskus (dpa) - Deserteure haben in Syrien in unmittelbarer Nähe eines Fahrzeugs der UN-Militärbeobachter einen Sprengsatz gezündet. Die Bombe verletzte nach Angaben syrischer Medien sechs Soldaten. Die Militärbeobachter blieben bei der Attacke in der Provinz Daraa unverletzt, teilte der Sprecher des Syrien-Sondergesandten Kofi Annan mit. Beim oppositionellen Sham News Network hieß es, aus einem Geländewagen der Armee sei das Feuer eröffnet worden. Daraufhin hätten Deserteure den Jeep in die Luft gesprengt. Die UN-Beobachter seien nicht Ziel des Angriffs gewesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil