29. Juli 2017

Details zu Messerattacke in Hamburg: Pressekonferenz am Mittag

Hamburg (dpa) - Innensenator Andy Grote und die Polizei wollen sich am Mittag zum Stand der Ermittlungen nach der tödlichen Messerattacke in einem Hamburger Supermarkt äußern. Unklar ist das Motiv des Täters, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten geboren wurde, Schutz in Deutschland suchte und eigentlich ausreisepflichtig war. Er gestern Nachmittag mit einem Küchenmesser auf Kunden eingestochen und war dann geflohen. Ein Opfer starb, fünf weitere Menschen wurden verletzt. Verfolger überwältigten den Angreifer, der festgenommen werden konnte. Ein Mann wurde bei der Überwältigung verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil