15. Mai 2012

Deutsche Milliardäre blasen Avon-Übernahme entnervt ab

New York (dpa) - Außer Spesen nichts gewesen: Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann hat die milliardenschwere Übernahme des US-Kosmetikkonzerns Avon aufgegeben. Nachdem Avon sich zwei Monate lang vor Gesprächen gedrückt habe, sei es Zeit, andere Möglichkeiten zu verfolgen, hieß es in einem Brief an das Avon-Management. Die Amerikaner bekamen prompt die Quittung für ihre Sturheit: Die Aktie stürzte vorbörslich um 14 Prozent ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil