09. September 2012

Deutsche sparen beim Kauf von Brot und Brötchen

München (dpa) - Die Deutschen sparen zunehmend beim Kauf von Brot und Brötchen. Im Juli gaben sie 6,5 Prozent weniger Geld für Backwaren und Brot aus als im Vormonat. Das berichtet der «Focus» unter Berufung auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung. Demnach machen Supermärkte und Discounter-Bäckereien traditionellen Bäckern immer stärker Konkurrenz. Die gestiegenen Getreidepreise machten sich bislang auf dem deutschen Markt noch nicht bemerkbar.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil