20. Mai 2012

Deutsche stirbt nach Erdbeben

Rom (dpa) - Eine Deutsche ist nach Medienberichten kurz nach dem Erdbeben in Norditalien gestorben. Die 37-Jährige, die sich aus beruflichen Gründen in der Region Bologna aufhielt, habe nach den Erdstößen Atemprobleme bekommen und dann das Bewusstsein verloren, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa. Vermutet wird, dass die Panik wegen des Bebens den Tod der 37-Jährigen ausgelöst haben könnte. Eine genaue Todesursache steht noch nicht fest. Die genaue Herkunft der Frau ist noch nicht bekannt. Das Erdbeben der Stärke 5,9 hat am frühen Morgen mindestens drei weiteren Menschen das Leben gekostet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil