20. Juni 2014

Deutscher Gewerkschaftsbund fordert Rente mit 60

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund will ein neues Frühverrentungsprogramm für Arbeitnehmer ab 60 Jahren. Verbesserungen beim Übergang von der Arbeit in die Rente hätten absolute Priorität, sagte DGB-Vizechefin Annelie Buntenbach der «Welt». Deshalb wollen die Gewerkschaften die von der Bundesregierung angekündigte Arbeitsgruppe zur Flexi-Rente nutzen, um einen flexibleren Ausstieg aus dem Beruf schon ab 60 Jahren zu ermöglichen. Dazu sollten nach Buntenbachs Ansicht die Regelungen zur Teilrente ausgebaut werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil