01. Juni 2014

Deutscher Raumfahrer Alexander Gerst schläft himmlisch im All

Moskau (dpa) - Deutschlands Astronaut Alexander Gerst schläft himmlisch im All. «Schlafe erstaunlich gut hier, wenn auch mit Pausen», schrieb Gerst bei Twitter von der Internationalen Raumstation ISS. An die Schwerelosigkeit rund 400 Kilometer über der Erde müsse er sich jedoch erst anpassen. «Noch etwas ungewohnt, im Schlaf zu schweben», meinte er. Der Geophysiker aus Künzelsau hatte seine rund halbjährige Mission auf dem Außenposten der Menschheit am vergangenen Donnerstag begonnen. Auf der ISS arbeiten derzeit außer ihm drei Russen und zwei Amerikaner.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil