09. September 2012

Deutscher Raumfahrtchef will Krabbelroboter zum Mond schießen

Hamburg (dpa) - Den ersten Einsatz von Krabbelrobotern bei einer europäischen Mondmission hat der Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Johann-Dietrich Wörner, vorgeschlagen. Er sei dafür, etwas ganz Neues zu wagen, sagte Wörner dem «Spiegel». Ein Krabbler könnte einen kilometertiefen Einschlagkrater hinabsteigen, um dort nach Wassereis zu suchen. Wörner setzt sich auch dafür ein, den europäischen Weltraumfrachter ATV als Servicemodul in das neue US-Raumschiff «Orion» zu integrieren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil