05. Dezember 2017

Deutscher Tourist in Äthiopien überfallen und getötet

Addis Abeba (dpa) - Ein deutscher Urlauber ist in Äthiopien bei einem Überfall getötet worden. Das Auswärtige Amt bestätigte den Todesfall am Vulkan Erta Ale. Der etwa 600 Meter hohe Vulkan in der Danakil-Wüste zieht Touristen an, weil man dort vom Kraterrand aus einen brodelnden Lavasee beobachten kann. Ein Tourguide erklärte, bei dem Überfall seien der Deutsche getötet und ein äthiopischer Mitarbeiter eines Reiseunternehmens verletzt worden. Bislang sei unklar, wer dahinter stecke. Im Verdacht stehen Milizen, die ihre Stützpunkte im nahen Eritrea haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil