11. Juni 2012

Deutscher Urlauber auf Fuerteventura von Palme erschlagen

Las Palmas (dpa) - Ein deutscher Urlauber ist auf der spanischen Ferieninsel Fuerteventura von einer umstürzenden Palme erschlagen worden. Ein zweiter Tourist aus Deutschland wurde schwer verletzt. Die Zeitung «La Provincia» berichtet, das Unglück habe sich gestern am Pool eines Hotels im Süden der Insel ereignet. Eine Sturmböe hatte den zehn Meter hohen Stamm einer Palme umgeknickt. Der Baum stürzte auf zwei deutsche Hotelgäste. Einer von ihnen war auf der Stelle tot. Sein Landsmann wurde an Oberkörper und Beinen schwer verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil